Weltjogginghosentag und Höflichkeitswoche

Die Woche begann mit dem Weltjogginghosentag. Auf den Vorschlag der Schülersprecher der Mittelschule hin genehmigten die Schulleitungen der Grund- und der Mittelschule allen Schülern offiziell in Jogginghosen in die Schule zu kommen. Zur Kleidung passend fanden sich alle Schüler in der Turnhalle ein, um gemeinsam ein sportliches Programm in Form eines Gemeinschaftstanzes durchzuführen.

Im Zuge des Jogginghosentages wurde in den Klassen besprochen, was angemessene Kleidung sei und was sie bedeute. Dabei wurde auch das Thema Kleidung in der Schule thematisiert.

Ebenso startete die Höflichkeitswoche in unserer Schule. Höflichkeit ist schon auf den Schulgängen häufig bei großen und kleineren Schülern vorzufinden, ebenso bei Lehrern und Lehrerinnen, allerdings sollte das Thema dieses Woche in besonderem Maße aufgegriffen werden. Jeden Tag war auf dem Display vor dem Sekretariat der Mittelschule ein neues Höflichkeitsziel ausgegeben, dass es galt in den Schuleintag verstärkt einzubauen.

Vor allem die Mittelschüler setzten sich intensiv mit dem Thema Höflichkeit auseinander. Sogar soweit, dass mehrere Schülerruppen der 10. Klassen mit einem selbsterarbeitetem Referat in die Grundschulklassen kamen. Das meiste, was die Großen erarbeitet und vorzutragen hatten, waren für die Grundschüler ganz aktuelle Themen und sehr bedeutsam, da sie diesmal nicht von der Klassenlehrerin „gepredigt“ wurden, sondern selbst von Schülern kamen, wenn auch den Großen. Eine gelungene Aktion!