Besuch beim Zirkus um die Ecke

Für zwei Wochen nahm die Klasse 3a einen Jungen auf, der mit dem Zirkus seiner Eltern auf Reisen ist. Er lud uns ein, seinen Zirkus anzuschauen. Diese Einladung nahmen wir gerne an! Schließlich lag das Zirkusareal praktisch gleich um die Ecke. So machten sich die Klassen 3a und 3d auf den Weg zum großen Zirkuszelt. Wir durften die Tiere ansehen. Dort gab es Kamele, Pferde, Ponys, Esel und Rinder. Uns wurde viel erklärt zu den Tieren und deren Haltung. Auf uns machten alle Tiere einen gesunden und entspannten Eindruck.

Wieder im Klassenzimmer angekommen, diskutierten wir, ob ein Zirkus mit Tieren in Ordnung ist, oder ob es für die Tiere nicht schön sein kann. Dabei fanden viele Kinder, dass ein Zirkus mit Haustieren, wahrscheinlich okay ist. Sie lassen sich gut artgerecht in den Gehegen halten. Wichtig wäre auch, dass sie tierfreundlich dressiert werden, ohne geschlagen zu werden. Da unsere Kinder auch den Circus Krone besichtigten, hatten unsere Kinder einen guten Vergleich. Da sahen viele Kinder es kritisch, dass es dort Löwen und sogar Elefanten gab. Viele Kinder meinten, dass solche großen Tiere nicht in einen Zirkus gehören.

In diesem kleineren Zoo wirkte alles familiär und auch liebevoll, fast ein bisschen so wie auf einem Bauernhof. Wir führten auch eine Umfrage durch, um herauszufinden, wie viele Kinder, den Zirkus für tierfreundlich hielten. Hier ist das Ergebnis:

Einige Kinder hatten sich auch einen Besuch der Vorstellung vorgenommen! Na dann, viel Spaß und dem Zirkus eine gute Weiterreise!